Hier stellen wir die Teilnehmer und Teilnehmerinnen vor

Die IGLFA European Championship III in Hamburg ist nicht nur ein sportlicher Wettkampf, sondern auch ein Treffen der schwul-lesbischen Fußball-Community aus ganz Europa. Wir erwarten mehr als 30 Vereinsteams.

teilnehmer_ballboys_hamburg

BALLBOYS HAMBURG (Herren 2. + 3. Division)

Dies ist die Heimmannschaft: Ballboys Hamburg ist der Name der Fußball-Abteilung des schwul/lesbischen Sportvereins Startschuss SLSV Hamburg e. V.. Das Team ist vielfältig gemischt: Hier treffen Junge und Alte aufeinander, Anfänger und Fußball-Verrückte, die mit nur einem Verein nicht ausgelastet sind. Zwar nimmt die Mannschaft an keinem Ligabetrieb teil, aber auf das Kräftemessen muss sie ganz und gar nicht verzichten: Die Ballboys nehmen regelmäßig an schwul/lesbischen Turnieren in Deutschland teil und reisen mindestens einmal im Jahr auch ins Ausland. Nach ihren Teilnahmen an den IGLFA European Championships I & II (2011: Manchester, 2013: Dublin) freuen sich die Ballboys, im Jahr 2015 der Gastgeber zu sein.

TROWBRIDGE TIGERS (Herren 3. Division)

Die Trowbridge Tigers sind eine „gay-friendly“ Fußball-Mannschaft aus dem Südwesten von England. Sie heißen Spieler unabhängig von Leistungsstärke, sexueller Orientierung, Alter und Geschlecht willkommen: Der Jüngste ist 16 und der Älteste 64! Alles begann 2009 mit der Entscheidung, an den Gay Games 2010 in Köln teilzunehmen. Zuerst war es nur eine Gruppe von Freunden, die Fußball spielen wollten, aber das Team wuchs. Zur Vorbereitung auf Köln spielten die Trowbridge Tigers gegen viele Teams des Gay Football Supporters Network GFSN. Ihr Gegner waren so freundlich, das sie zur kommenden Saison in den Ligabetrieb einstiegen. Die Trowbridge Tigers spielen aktuell in der 2. Liga der GFSN und nehmen jährlich an IGLFA-Turnieren wie dem Kleinfeld-Turnier in Cardiff 2014 teil.

10150758_10152367534384919_840085532804278441_n


BEXLEY INVICTA FC (Herren 2. + 3. Division)

Bexley Invicta FC ist der einzige schwule Fußball-Club in Südost-London und der Grafschaft Kent. Sie sind offen für alle, unabhängig von sexueller Orientierung, Fähigkeit oder Erfahrung, die in einer schwulenfreundlichen Umgebung Fußball spielen wollen. Der Club hat seine Heimat im Stadtbezirk London Borough of Bexley und begann seine Vereinsgeschichte am 15. Januar 2011 mit einem Kick im Park. Sie sind zu einem vollwertigen Fußballverein gewachsen und spielen jetzt in der London Unity League. Sie tragen Freundschaftsspiele aus, Kleinfeldspiele und nehmen an Turnieren teil. Im Februar 2015 veranstalten sie ihr zweites Geburtstagsturnier. Es gibt vielfältige soziale Aktivitäten in dem Club. Bexley Invicta FC ist Mitglied der Kent Football Association, mit der der Verein zusammenarbeit, um Fußball schwulenfreundlicher zu machen.

VILLAGE MANCHESTER (Herren 1. Division)

Der Fußball-Verein Village Manchester (VMFC) wurde 1996 gegründet und rühmt sich damit, schwul und inklusiv zu sein. Als einziger schwuler Fußball-Club in Manchester (berühmt für sein gay village), heißt der VMFC alle willkommen, die das Fußballspielen und -gucken lieben, unabhängig ihrer sexuellen Identität. Der Verein hat zwei Mannschaften, die beide in einer örtlichen “Hetero”-Liga spielen, also gibt es jeden Sonntag zwei Spiele. Sie treten außerdem im nationalen GFSN-Pokal an, spielen verschiedene nationale Turniere und in den meisten Jahren auch mindestens ein internationales Turnier. VMFC war Gastgeber der ersten IGLFA European Championship im Jahr 2011 und sind aktuelle Europameister, nach einem Sieg gegen das Heimteam Dublin Devils im Finale 2013.

VMFC group shot high res

Dublin Devils dub1

DUBLIN DEVILS FC (Herren 1. Division)

Die Dublin Devils sind Irlands einziges schwules Fußballteam und heißen alle willkommen, die in einem positiven und unterstützenden Klima spielen wollen. Sie feiern 2015 ihr 10-jähriges Vereinsjubiläum und planen für diesen Meilenstein über das Jahr gleich eine ganze Reihe von Veranstaltungen. Als Teil dieser Jubläumsfeiern nehmen sie in Hamburg schon zum dritten dritten Mal an einer IGLFA European Championship teil. Für den Verein ist das ein wichtiges Turnier, nachdem das Team in Manchester 2011 die dritte Division gewann und als Gastgeber in Dublin 2013 Vize-Europameister nach Village Manchester wurde. Sie spielen im irischen Fußballverband in der Leinster Fußball-Liga und treten auch bei Kleinfeldligen, Turnieren und sonstigen Events an.

LONDON TITANS (2x Herren 2. Division)

Die London Titans sind einer der größten LGBT-Fußball-Vereine Großbritaniens, mit mehr als 60 Mitgliedern und vier Mannschaften, die regelmäßig bei lokalen, nationalen und internationalen Wettbewerben antreten. Ihr wöchentliches Training mit verbandslizensierten Trainern gibt allen Spielern die Möglichkeit, sich in einem freundlichen, unterstützenden und ermutigenden Klima zu verbessern. Neben dem Platz geht es den Titans darum, ein freundlichen Verein zu sein, in dem das soziale Element gleichrangig neben dem sportlichen Erfolg steht. Sie beteiligen sich aktiv daran, Aufmerksamkeit für LGBT- und lokale Belange zu schaffen und haben in den letzten Jahren tausende Pfund für wohltätige Zwecke gesammelt.

London Titans FC teamshot

Soho FC Banner

SOHO FC (Herren 2. Division)

Soho FC gehören zu den jüngsten LGBTQ-friendly Fußball-Mannschaften in Großbritannien. The spielen unter der Woche zu neunt im Stadtzentrum von London und sind Sonntags zum Training oder zu ihren Ligaspielen im Regent’s Park. Sie haben letztes Jahr außerdem an internationalen Kleinfeld-LGBT-Turnieren in Paris und Deutschland teilgenommen. Soziale Aktivitäten sind ein wichtiger Teil des Vereinslebens.

2014 veranstalteten sie Fußball-Events in Zusamenarbeit mit Fare, Football v Homophobia und den Gay Gooners. Soho FC freuen sich auf ihre erstes internationales Großfeldturnier in Hamburg.

VORSPIEL BERLIN (Herren 1. + 3. Division)

Die Fußballabteilung des schwul-lesbischen Sportvereins Vorspiel SSL Berlin e.V. ist der einzige schwule Fußballverein der deutschen Hauptstadt. Seine Anfänge reichen bis ins Jahr 1986 zurück. Damit gehört man zu den ältesten Teams dieser Art in Europa. Als eine der wenigen schwulen Mannschaften Deutschlands nimmt Vorspiel, durch seine Partizipation an der Meisterschaft der Technischen Universität, an einem regelmäßigen Ligabetrieb teil. Ein weiterer wöchentlicher Fixpunkt ist das offene Training am Mittwoch, dass unabhängig von der Jahreszeit ohne Pause stattfindet. Hier treffen sich Altbekannte; neue Spieler werden unabhängig ihrer Sexualität, Herkunft, ihres Alters oder Leistungsvermögens Willkommen geheißen. Jährlich organisiert Vorspiel zudem das größte internationale schwule Fußballturnier Deutschlands. Selbst ist man auch reisefreudig und fährt zu den diversen Turnieren im In- und Ausland. Bei der letzten IGLFA European Championship II im Jahr 2013 in Dublin, ist Vorspiel erst im Halbfinale im Elfmeterschießen am Gastgeber gescheitert und wurde schließlich Dritter der ersten Division.

Vorspiel Berlin 2015Mannschaftsfoto003a

Mannschaftsfoto-2014 München

STREETBOYS MÜNCHEN (Herren 1. Division)

Die Fußballsparte von Team München e.V. ist Deutschland’s erstes schwules Fußballteam, das im offiziellen Ligabetrieb des Deutschen Fußball Bundes (DFB) unter dem Vereinsnamen Team München spielt. Im Januar 1994 hatten einige schwule Fußballbegeisterte die Idee, eine Mannschaft zu gründen. Und so begann man im Februar 1994 mit dem Training. Der anfängliche Haufen von 5 – 6 Leuten ist im Laufe der Zeit auf ca. 60 Mitglieder angewachsen. Im Jahr 1999 schlossen sich verschiedene selbständige schwule und lesbische Sportvereine zu Team München e.V. zusammen, zu dem die Streetboys 2001 beitraten. Die Mannschaft trifft sich zweimal wöchentlich zum Training und spielt im offiziellen Ligabetrieb in der C-Klasse. Zudem wird versucht, an fast allen nationalen und internationalen schwulen Turnieren (erfolgreich) teilzunehmen. Im Jahr 2014 feierten die Streetboys ihr 20-jähriges Bestehen. Zu den Gratulanten gehörten neben Jimmy Hartwig auch Thomas Hitzlsperger.

FC PARIS LUTECE (Herren 3. Division)

Nach dem Sieg im IGLFA Großfeldturnier in Kopenhagen 2005 und dem Sieg in der lokalen franzöischen Liga 2006 enstand der FC Paris Lutece aus der ersten Mannschaft von Paris Arc en Ciel in 2008. Mit seinen drei Mannschaften in der örtlichen franzöischen Liga hat der FC Paris Lutece von 2008 bis 2013 jedes Jahr einen Pokal geholt. In der Zeit nahm der Verein außerden an IGLFA-Turnieren in Barcelona, Berlin, Bilbao, Paris und Prag teil – und 2013 an der IGLFA European Championship II in Dublin, wo die Spieler das Kleinfeldturnier gewannen. Und 2014 in Cardiff wurden sie Vizemeister – aber Meister in Lachern pro Minute!

FC Paris Lutece

London Falcons IMG_0091

LONDON FALCONS GFC (Herren 1. Divison)

Die London Falcons sind eine gay-friendly Mannschaft, die im August 2006 gegründet wurde. Der Kader kommt aus allen sozialen Schichten, und der Verein ist nicht nur Schwulen vorbehalten. Der Club tritt in der London Unity League und in der GFSN National Football League an, die er schon drei Mal gewonnen hat. Die Falcons haben eine ehrbare Geschichte in diesm Turnier, nachdem sie im Jahr 2011 die Division 2 in Manchester gewonnen und 2013 in Dublin Platz vier in Division 1 erobert haben. In Hamburg treten sie erneut in Division 1 an.

SLS LEINEBAGGER HANNOVER (Herren 3. Division)

Der SLS Leinebagger e.V. von 1992 ist der größte schwul-lesbische Sportverein Niedersachsens und hat sich als fester Bestandteil sowohl des Sportlebens als auch der schwul-lesbischen Community in Hannover etabliert. Von den 13 unterschiedlichen Abteilungen ist der Bereich „Mixed-Fußball“ der Stärkste. Der Teamgedanke steht ganz hoch im Kurs: Wer im Mixed-Team antritt, entscheidet sich ausdrücklich für gemischten Sport. Dass Männer und Frauen zusammen kicken, funktioniert schon längere Zeit erfolgreich und ist Teil unser Überzeugungen, dass Sport alle Geschlechter, Nationalitäten, Altersgruppen etc. zusammenführen kann. Aufgrund der starken Heterogenität nimmt das Team an keinem regulären Ligabetrieb teil, spielt jedoch sporadisch bei Turnieren. Auch politisch beziehen die Leinebagger Stellung: so ist der Verein stets beim jährlich stattfindendem CSD, beim homosexuellen Straßenfest “Warmfront Festival” und weiteren Veranstaltungen mit Infostand oder anderen Aktionen präsent.

MannschaftLeinebagger

IMG-20150110-WA0011

SLS LEINEBAGGER HANNOVER (Frauen Division)

+++

Teambeschreibung siehe oben.

+++

CREAM TEAM COLOGNE (Herren 1. Division)

Das Cream Team ist ein traditionsreiches schwules Fußball-Team aus Köln, der schönen Stadt am Rhein. Dort steht der Spaß am Fußball im Vordergrund. Die kunterbunte Truppe besteht aus Älteren und Jüngeren, schwulen, Bi- und heterosexuellen Hobby- und Liga-Kickern. Einmal die Woche treffen sie sich zum Trainieren: im Sommer auf der Jahnwiese hinter dem Stadion, im Winter in einer großen Mehrzweckhalle. In Köln spielt das Cream Team seit den 90’ern in einer Hobby-Liga mit und hat sich in den letzten Jahren zu einer „Fahrstuhlmannschaft“ entwickelt. In 2012 konnten die Mannschaft ihr 20jähriges Bestehen u.a. mit einer Ausstellung im Deutschen Sport- und Olympia-Museum feiern. Die Kölner freuen sich auf ein tolles Turnier und interessante Begegnungen mit den anderen Teams. Nach ihren Worten ist Hamburg eine wirklich schöne Stadt, und die Hamburger haben in den letzten Jahren auf ihrem heimischen StartschussMasters gezeigt, dass sie gute Gastgeber sind.

Cream Team Cologne IMG_1089

PANAMA

PANAMBOYZ UNITED (Herren 1. Division)

Panamboyz United sind eine LGBT-Organisation, die in Paris von fußballbegeisterten Jungs zur Teilnahme an den Eurogames in Rotterdamm 2011 gegründet wurde, mit einer fast gleichen Anzahl schwuler und heterosexueller Spieler. Über die Jahre wurde daraus ein namhafter schwulenfreundlicher Fußballverein in Paris mit zwei Teams, die sowohl in der französischen Liga als auch weltweit bei Turnieren der LGBT Community spielen. Der Club ist vernetzt mit dem schwul-lesbischen Sportverband Frankreichs und ist Teil von “Paris 2018″, die die XX Gay Games ausrichten. Sie sind der einzige Club in Frankreich,der alle seine Spiele mit den berühmten Regenbogen-Schnürsenkeln austrägt, um Ja zur Vielfalt zu sagen. Im vergangenen Oktober konnten sie französische Fußball-Profis davon überzeugen, die Schnürsenkel bei den Punktspielen zu tragen. Der Slogan lautete: “Seien wir stolz auf unsere Unterschiede!”

SG KARLSRUHE/MANNHEIM (Herren 3. Division)

Die Wildboys gibt es schon seit über 10 Jahren und sind die Fußballabteilung des schwul-lesbischen Sportvereins Uferlos e.V. aus Karlsruhe. Der Gesamtverein hat über 300 Mitglieder und existiert bereits seit 1996. An zahlreichen Turnieren haben die Wildboys teilgenommen und organisieren alle zwei Jahre selbst ein Fußballturnier für schwule und schwulenfreundliche Mannschaften. Einige Spieler fuhren gerne jahrelang aus Mannheim zum Training nach Karlsruhe. Nachdem die Zahl der Mannheimer Spieler und vor allem der Frust über zahlreiche Staus auf der Autobahn immer größer wurde, gründeten diese 2012 eine eigene Mannschaft in Mannheim. Schnell kamen über 20 Spieler zusammen, die sich unter dem Namen Quadratekicker dem schwul-lesbischen Sportverein MVD-Mannheim e.V. anschlossen. Den MVD gibt es ebenfalls seit 1996. Auch die Quadratekicker haben inzwischen an einige Turnieren teilgenommen. Trotz der Abspaltung sind sich beide Mannschaften weiterhin in Freundschaft verbunden. Nicht nur gemeinsame Freundschaftsspiele, sondern auch die gemeinsame Teilnahme mit jeweils 5 Spielern an den IGLFA European Championships 2015 als Spielgemeinschaft Karlsruhe/Mannheim beweisen dies.

Karlsruhe Mannheim in Berlin 2014-03-05 09.45.37

Rosa Teufel Kaiserslautern Hamburg-Fussball-01.11.14

ROSA TEUFEL (Herren 3. Division)

Die Fußballgruppe der Rosa Teufel in Kaiserslautern hat sich 2008 gegründet und bestand anfangs aus einer buntgemischten Frauen- & Männergruppe. Diese konnten mehr bzw. weniger mit „Fußball“ und Begriffen wie „Abseits“ etwas anfangen. Im Laufe der Zeit entwickelte sich eine Gruppe junger Fußballer/-innen, die doch irgendwie mit dem Leder am Fuß umgehen können. Nach Jahren intensivem „Training“ war es im Sommer 2014 Zeit, sich bei der Feuertaufe in Karlsruhe als erstem offiziellem Turnier zu beweisen – mit der Erwartung, Spaß zu haben und keinen Sonnenbrand zu bekommen. Nachdem es auch sportlich richtig rund lief, hat die Mannschaft Blut geleckt. Nach weiteren tollen Turnieren in Mainz, München, Hamburg, Frankfurt und Berlin greifen die Rosa Teufel jetzt als erstes rheinland-pfälzisches Team bei der IGLFA-Europameisterschaft an. Dabei ist die Mannschaftskonstellation immer neu gemischt. Somit sind Abwechslung und neue Bekanntschaften garantiert. An dieser Stelle möchten die Rosa Teufel allen Torhütern danken, die sie auf ihrem Weg unterstützt haben.

STOCKHOLM SNIPERS (Herren 2. Division)

Die Stockholm Snipers wurden 2006 gegründet und spielen seit 2007 in einer “Hetero”-Liga. Die Mannschaft schaffte den Aufstieg und spielte 2014 in der 6. Liga, stieg aber gleich wieder ab. Seit 2014 haben die Stockholmer ein zweites Großfeldteam, das in einer Reserve-Liga spielt. Die Snipers nehmen regelmäßig an internationalen Turnieren teil, gewannen Gold im Pan Cup 2008, Silber bei den Pan Games 2014 und wurden Dritte bei den Outgames 2009 in Kopenhagen. Dies wird die dritte Teilnahme der Snipers an der IGLFA Europameisterschaft, die ja auch erst zum dritten mal statfindet. Im August 2015 ist die Mannschaft Gastgeber des Fußballturniers bei den Eurogames. Die Stockholm Snipers gehören zum gleichnamigen LGBT-Verein, der der größte in Schweden ist und außer dem Herrenfußball fünf andere Sportarten im Programm hat. Die Snipers heißen alle willkommen, unabhängig von Alter, Spielniveau, Geschlecht, Herkunft oder sexueller Orientierung.

Stockholm Snipers Lagbild Norrportens Arena

Moscow Minders International

MOSCOW MINDERS (Herren 3. Division)

Die Moscow Minders sind in internationales team: Drei kommen aus Russland, einer aus Mexiko, einer aus der Eifel, einer aus der Umgebung von Bielefeld und einer aus dem wilden Süden Deutschlands. Die Moscow Minders nehmen zum ersten Mal an einem internationalen LGBT-Fußballturnier teil.

GFC FRIENDS PRAGUE (Herren 2. Division)

Der GFC Friends Prague ist der größte schwule Fußball-Club in Tschechien. Er wurde 2008 von den Amateurfußballern von gaysport.cz gegründet, die schon zu diesem Zeitpunkt jahrelang zusammen spielten. Obwohl der Verein noch jung ist, konnte er vor allem bei lokalen und internationalen Kleinfeldturnieren viele Erfolg einfahren (mit großem Erfolg in Hamburg, Berlin, Prag und München). Seit 2012 nimmt der GFC auch an der prestigeträchtigen “Hanspaulska Liga” mit fast 1.000 Mannschaften teil, der ältesten und größten Kleinfeld-Liga Tschechiens. Der GFC Friends hat auchan großen Events wie der IGLFA Meisterschaft 2008, den World Out Games 2009 und den Gay Games 2010 teilgenommen. Wie der Name suggeriert, sind die “Friends” nicht nur ein Fußballclub und seine Fans, sondern eine Gruppe Menschen, die gerne miteinander abhängen, entspannend und das Leben genießen, und alle in ihrem Team wilkommen heißen, die das auch tun, unabhängig von ihrer sexuellen Orientierung.

GFC Friends Prague in Munich

FC Krylya - wings

FC KRYLYA (Frauen Division)

FC Krylya (übersetzt: Flügel) wurde vor mehr als 10 Jahren in Moskau von einer Gruppe von Freundinnen, die Liebe für den Fußball vereint, gegründet. Der Kern des Teams besteht aus Mädchen, die seit der Kindheit Fußball gespielt haben und dies weiter als schönsten Zeitvertreib durch das Leben tragen. Die Türen des FC Krylya sind immer offen für Neuzugänge, unabhängig von Alter und spielerischem Niveau! Schließlich sind die Grundgedanken des Teams enge Kameradschaft und Teamgeist. Mit dieser Einstellung konnte das Team viele Jahre lang Preise in verschiedenen Freizeitturnieren gewinnen.

FEMSLAM BELGRADE (Frauen Division)

Die Freizeitsportgruppe FemSlam richtet sich in ersterr Linie and Lesben, Bisexuelle und Transfrauen, ungeachtet ihres Alters und ihrer köperlichen Leistungsfähigkeit. Alle lieben Sport und sehen ihre Gruppe als Gelegenheit, um Kontakte zu knüfen. FemSlam ist die erste und einzige reine Freizeitsportgruppe für nicht-heterosexuelle Frauen. Die Ziele sind, LBT-Frauen in Serbien zu verbinden, Homophobie im Sport zu bekämpfen, LBT-Frauen durch den Sport zu bestätigen und ein Bewusstsein für die bestehende Diskriminierung im Sport zu schaffen.

Im August 2012 war FemSlam die einzige Gruppe, die Serbien bei den EuroGames in Budapest vertretn hat. Es gab eine Gold Medaillie im Marathon und einen vierten Platz im Basketball. Die Fußball-Gruppe wurde 2013 ein Teil von FemSlam. Trainiert wird einmal in der Woche, und zwar meistens in der Halle. Das Team zählt insgesamt 40 Spielerinnen und ist offen für neue. Ein Freundschaftsspiel wurde ausgetragen zwischen FemSlam und einer Mannschaft der Belgrader Polizei. Das Fußballteam nahm 2014 an den PanGames in Copenhagen teil.

FemSlam Belgrade IMG_6062

Sternschanze CIMG4814

SC STERNSCHANZE E.V. (Frauen Division)

Der SC Sternschanze e.V. ist ein Fußballverein in Hamburg, der seit 1911 existiert und sich als gay friendly positioniert. Seine Teams sind so bunt & vielfältig zusammengesetzt wie das Viertel, in dem er sich befindet, das Hamburger Schanzenviertel.

Seit 15 Jahren gibt es die SCS Frauenabteilung, zu der mittlerweile drei Teams gehören, die in unterschiedlichen Ligen an der Elbe spielen. Aus dieser Frauenabteilung bilden sich auch temporäre Teams, die immer wieder gern an queeren Fußballevents teilnehmen. Der SC Sternschanze freut sich auf das erste IGLFA Turnier hier in Hamburg.

KICKING DEERNS (Frauen Division)

Die KICKING DEERNS sind das neue Frauen-Fußballteam des schwul/lesbischen Sportvereins Startschuss SLSV Hamburg e. V.. Die Fussball-EM ist ihre Feuertaufe: gegründet haben sie sich im April, und im Juni treten sie bereits zu ihrem ersten Turnier an. Ihre Stärke liegt in der Vielfalt: Sie sind zwischen 16 und 49 Jahre alt, von Anfängerinnen bis hin zu erfahrenen Spielerinnen sind sie bunt gemischt. Vor allen Dingen verbindet sie der Spaß am Spiel und ein großer Optimismus. Gegner müssen sich in Acht nehmen: Außenseiterinnen haben schon das ein oder anderen Turnier durcheinandergewirbelt. Und genau das ist der Plan der KICKING DEERNS!

Kicking Deerns _MG_2955

GFCA

GFCA (Herren 3. Division)

GFCA ist ein schwules Fußballteam mit Sitz in Amsterdam, aber die Spieler kommen aus den ganzen Niederlanden und spielen in verschiedenen Ligateams. Ein paar Mal im Jahr treffen sich alle, um an gay-friendly Turnieren teilzunehmen. Sie freuen sich auf ein großartiges Turnier in Hamburg!

STUTTGART ALLSTARS (Herren 3. Division)

Das Team “Stuttgart Allstars” entstand 2010 und besteht aus einer Auswahl von Spielern aus Hamburg, Hannover, Berlin, Köln, Saarbrücken, Ulm und natürlich Stuttgart. Gefunden haben sie sich durch die verschiedenen Turniere und fassten daher den Entschluss eine eigene Mannschaft zu gründen. Sie bekommen seit den letzten zwei Jahren immer wieder Zuwachs von Spielern aus ganz Deutschland und können einige Turniererfolge auf ihrem Konto verbuchen. Sie sind ein sehr tolerantes und aufgeschlossenes Team und haben homosexuelle wie heterosexuelle Spieler in ihren Reihen sowie vier verschiedene Nationalitäten.

Stuttgart IMG_2252

 

Mannschaftsfoto-Platzhalter Kopie

ATLANTA (Frauen Division)

+++

Teambeschreibung folgt in Kürze.

+++